Stellenangebot online – dummer Kontoinhaber gesucht

Ein Walter Marlow sucht wieder einmal Konten von unbescholtenen Bürgern, auf die er abgefischtes Geld schicken kann. Von dort wird es nach Abzug einer Provision an den Phisher, meist im Ausland sitzend und für die Deutsche Justiz nicht erreichbar, überwiesen. Der erste, der Ärger mit den Strafverfolgungsbehörden bekommt, ist der dumme Kontoinhaber. Daher das eigene Konto privat bleiben lassen und somit allem Ärger (Polizei, Gericht, Gefängnis und/oder Verurteilung) aus dem Weg gehen. ————- Sehr geehrter Arbeitssuchender, Mit diesem Brief teilen wir Ihnen mit, dass Ihre Bewerbung von uns angenommen wird.…

>> Anschauen <<